Förderservice zur Heizungsmodernisierung

Einfach und bequem zur neuen Heizung – mit Zuschuss vom Staat!

Der Umstieg auf eine neue Heizung zahlt sich gleich dreifach aus. Dank moderner und energieeffizienter Technik sparen Sie zukünftig nicht nur Energie und Kosten. Die Entscheidung für eine neue Heizung wird zusätzlich gefördert.

Vor allem das BAFA zahlt die staatlichen Zuschüsse von 10% bis zu 30% der förderfähigen Kosten aus. Wird für die neue Heizung eine alte Öl-, Gas- oder Nachtspeicherheizung ausgebaut, erhöht sich die Förderung um den Heizungstausch-Bonus in Höhe von 10%. Neben den bundesweit abrufbaren staatlichen Zuschüsse und Förderkrediten stehen je nach Wohnort eventuell zusätzlich regionale Fördermöglichkeiten bereit.

Setzen Sie auf eine neue, effiziente Heizung und profitieren Sie zusätzlich von den maximalen Fördergeldern – ganz einfach auf Basis unseres Fachhandwerkerangebotes von Login Fachbetriebsportal.

 

Bild Handwerker-interdomus Bildnachweis: Adobe Stock

 

Ihr Zuschuss zur Heizungsmodernisierung
  • 25% Zuschuss für eine Solarthermieanlage
  • 25% Zuschuss für eine Luft-Wärmepumpe
  • 30% Zuschuss für eine Erdwärmepumpe
  • 10%-15% Zuschuss für eine Biomasseheizung
  • 20%-25% für eine EE-Hybridheizung
  • 25% Zuschuss bei Anschluss an ein energieeffizientes Wärmenetz

 

Mögliche Bonus-Förderung
  • plus 10% bei Austausch einer alten, funktionsfähigen Öl-, Gas- oder Nachtspeicherheizung

 

 

Heizung plus Förderung - alles aus einer Hand

In Kooperation mit dem Förderservice unterstützten wir Sie, für die neue Heizung auch die bestmögliche Förderung zu nutzen.

Im ersten Schritt erstellen wir Ihnen ein Angebot zur Heizungsmodernisierung. Sagt Ihnen das Angebot zu, informieren Sie uns. Versierte Fördergeldberater beantragen dann im zweiten Schritt Ihre Fördergelder. Die Antragstellung vor Auftragsvergabe ist ein wichtiges Förderkriterium der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Danach beauftragen Sie uns mit der Heizungsmodernisierung.

 

Der Förderservice im Überblick:

  • Fachhandwerkerangebot - auf Fördergelder optimiert
  • Antragsservice - Beantragung der staatlichen BEG-Fördergelder in Vollmacht
  • Nachweisservice - Abruf der Fördergelder nach Heizungseinbau

Hinweis: Der Fachbetrieb darf zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht beauftragt sein!

 

Sie möchten wissen, ob Sie für Ihre neue Heizung grundsätzlich mit Fördergeldern rechnen können? Unser Team der Förderhotline geht zusammen mit Ihnen die wichtigsten Fördervoraussetzungen durch und beantwortet Ihre Fragen rund um den Förderservice.

 

Login Fachbetriebsportal ist für Sie da

Wir beraten Sie gern persönlich.

 

Login Fachbetriebsportal

test
test test

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Programmierer
Oliver Krein

 support@tholit.de

interdomus Förderhotline

 06190 - 9263 - 490

erreichbar Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr
(ausser an Feiertagen)

zum Kontaktformular